Plastiktüte adé – Schirm upcycling!

Ihr kennt das: Es stürmt und regnet und überall stecken Schirmleichen in Mülltonnen. Oftmals ist der Stoff noch richtig gut, aber eine Windbö hat dem Gestell den Garaus gemacht. Da lag einsam ein Städteschirm neben einem Glascontainer und ich konnte ihn dort nicht seinem Schicksal überlassen. Zumindest nicht den Stoff. Also schnitt ich ihn ab und nahm ihn mit. Im Lauf der Zeit gesellten sich noch einige Schirmdächer dazu. Unter anderen ein türkisfarbenes. So entstand aus den nutzlos gewordenen Schirmbezügen erstmal eine Tasche, die klein, leicht und faltbar  ist und sich in jeder Hand- oder Jackentasche verstauen lässt. Plastiktüten adé und ein zweites Leben für den Schirmbezug. Und damit sie sich ordentlich verstauen lässt habe ich noch eine kleine Tasche angenäht, in die sich die große hinein falten lässt. Ist sie auseinandergefaltet, kann man z.B. den Geldbeutel oder Schlüssel hinein tun – für den schnellen Einkauf um die Ecke.

img_1891img_1892img_1893img_1895img_1897img_1894

Was für Ideen habt Ihr, was man aus den kaputten Schirmen machen kann?

Flickenlust statt Hosenfrust

Heute war ein Flicken-Tag. Schere, Spitze, Rosenstoff, zwei alte Jeans, eine Nähmaschine und etwas Zeit waren nötig um aus Jeans die am Knie kaputt waren neue Hosen zu zaubern. Ich hasse es, neue zu kaufen – diese ewige Probiererei nervt. Ich freu mich schon auf die nächste kaputte Jeans, denn ich hab eine faszinierende Methode entdeckt, wie man sie reparieren kann: Sashiko! Das ist eine Japanische Stickerei die sich auch zum Flicken von Kleidung eignet. Einen Stickrahmen und das Garn hab ich schon, bloß die Hose ist noch heil. Hätt ich nicht gedacht, dass ich mich mal drauf freu, dass eine Jeans ein Loch kriegt!

Love embroidered paterns! Teru Boyfriend Jean - Straight-Leg Denim - Ralph Lauren UK:

Dies ist eine NEUE! Hose von Ralph Lauren. Hier sieht man auch Sashiko.

Flickenmaterial

Ich habs erst mal hiermit gemacht. Die Spitze gabs übrigens bei Xenos sehr günstig. Kann sein, dass die lange Hose noch weiter bearbeitet wird. Ich hab ein Westchen aus Spitze von einer Freundin bekommen……………

 

 

 

 

Wo ist die Katze?

Na hinterm Kissen! Da lugt sie hervor………….

wo ist die katze

Die Idee ist geklaut, aber das tut der Sache keinen Abbruch. Ich brauchte nämlich ein Geburtstagsgeschenk und da traf es sich gut, dass ich zufällig (gibt es Zufälle?) bei Pinterest so ein Katzenkissen sah. Da das Geburtstagskind mal eine schwarze Katze hatte und Pink liebt……….. Nun ja, die Stoffkiste gab schwarzen Samt und quitschgelben Satin her, ein bisschen Füllwatte war auch noch zu finden und das Kissen ist – ich muss es gestehen – gekauft. Ich hoffe, es wird Gefallen finden.

 

Gute Laune ;)

Kurz bevor die Osterglocken läuten und das Osterfeuer brennt hab ich noch ein paar Hühnchen genäht. Hab ja schon ein schlechtes Gewissen weil ich recht lange unproduktiv war. Der quitschgelbe Blümchenstoff schien mir genau richtig für fröhlichen Osterschmuck der mich zum Schmunzeln bringt. Vielleicht schaff ich noch mehr davon, aber da sie auch ein ideales kleines Geschenk sind, verschwinden sie gleich wieder und verbreiten anderswo gute Laune.

PS.: Gut dass die Hühnchen nicht zum Essen sind. Guckt mal hier: https://www.foodwatch.org/de/informieren/mineraloel/e-mail-aktion/