Makronen mal vegan

Inspiriert von „Vegan Century“ hab ich heute Kokosmakronen gebacken, bei denen ich das Eiweiß duch die Flüssigkeit einer Dose Kichererbsen ersetzt habe. Ich war sehr gespannt, wie es klappt und wie das Ergebnis schmeckt. Hier mal ein paar Bilder:

Und so sieht das Ergebnis aus:

IMG_1652

Ich finde sie zu salzig und die Konsistenz ist auch etwas anders als mit Ei. Das lässt sich mit ein paar Experimenten sicher beheben. Jedenfalls finde ich die Idee, den Sud von Kichererbsen zu verwenden und dadurch weniger Ei zu verbrauchen gut. Sie sind nicht schlecht geworden und ich werde sie an Freunden testen. Ich glaub nicht dass jemand merkt dass kein Ei drin ist.

Kleine Ergänzung: Nach ein paar Tagen in einer Blechdose schmecken die „Kicherönchen“ noch besser. Sie sind sehr knusprig und auch etwas weniger salzig. Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis. Werd wohl noch welche mit Mandeln backen, wenn ich irgendwo die passenden Oblaten bekomme.

Advertisements

3 Gedanken zu “Makronen mal vegan

    1. Hallo Regula, na da bin ich gespannt! Die 2te Ladung, die ich mit Backpulver probiert hatte, ist zerlaufen. Werd sie aber zu Konfekt weiter verarbeiten, da macht das nichts. Einen schönen ersten Advent,
      LG Susanna

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s